Global Festival of Action – UNO-Konferenz geht neue Wege

UN Delegation

Im Rahmen dieses Festivals fand am 22.3.18 die weltweit „größte Unterrichtsstunde“ für rund 300 Kinder in Bonn und der Umgebung statt.

Auch die Gesamtschule Euskirchen wurde von einer vierköpfigen, internationalen Delegation besucht. Konkret waren das:

Alex – ein Student aus Düsseldorf

Adaku – eine Apothekerin aus Nigeria

Candice – eine FBI Agentin aus Hawaii

Wrixon – ein Umweltanalytiker aus Malawi

Alle vier berichteten über ihre jeweiligen Projekte und die Ideen die sie haben, um die Welt für zukünftige Generationen zu schützen.

Adaku setzt sich im Rahmen ihrer Arbeit für das Gesundheitswesen ein. Sie sprach mit den Schülerinnen und Schülern über gesunde Ernährung, Bewegung und die Notwendigkeit nicht zu rauchen oder zu viel Alkohol zu trinken, damit man ernährungsabhängige Erkrankungen, wie Übergewicht, Diabetes und Gelenkbeschwerden vermeiden kann.

Candice kämpft für die Gleichberechtigung aller Menschen, unabhängig von Herkunft, Hautfarbe oder Geschlecht, sowie die faire und freundliche Behandlung von allen Menschen. Sie appellierte an die Kinder den Moment zu genießen, freundlich zu sein, Fußspuren in den Herzen anderer Menschen zu hinterlassen, beruflich einmal das zu machen, was Spaß macht – Hauptsache, man behandle seine Mitmenschen fair und freundlich.

Wrixon setzt sich mit seinen Projekten „Our Fresh Futurs“ und „Good Health“ sehr für die Umwelt ein. Der Klimawandel bereitet ihm große Sorgen. Er versuchte die Kinder dahingehend zu sensibilisieren, auf ihre Lebensgewohnheiten zu achten, wie zum Beispiel der Umgang mit Müll oder das Verschwenden und Verschmutzen von Wasser.

Alex moderierte die „größte Unterrichtsstunde“ und half den Gästen und Schülerinnen und Schülern beim Übersetzten.

Die Kampagne der Vereinten Nationen für die nachhaltigen Entwicklungsziele soll Bewusstsein dafür schaffen und Menschen in aller Welt zum Engagement anregen. Wir hoffen, dass dieses Bewusstsein bei den Schülerinnen und Schülern durch den Besuch der UN-Abgeordneten geweckt werden konnte.