Notbetreuung ab dem 23.3.2020

Update am 21.03.2020

Liebe Schulgemeinde,

hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass auch an unserer Schule die Möglichkeit einer Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 eingerichtet werden kann.

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Welche Tätigkeiten zu den kritischen Infrastrukturen gelten, ist durch das Ministerium festgelegt. Eine entsprechende Liste finden Sie unter „Leitlinien zur Bestimmung des Personals kritischer Infrastrukturen“

https://www.kreis-euskirchen.de/kreishaus/aktuell/neuste-meldung-I.php

Zudem benötigen wir eine schriftliche Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers. Das entsprechende Antragsformular steht hier zum Download zur Verfügung.

Natürlich können Kinder die Angebote nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind. Insbesondere dürfen Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem Angebot – mindestens vorübergehend – nicht teilnehmen.

Die Notbetreuung an den Schulen findet zu den gewohnten Unterrichtszeiten statt.

Bitte teilen Sie uns zur Planung zeitnah per Mail an sekretariat@gesamtschule.euskirchen.de oder per Telefon 02251-6505655 mit, dass Sie eine Notbetreuung benötigen und die Voraussetzungen hierzu vorliegen.