Entlassungsfeier der 10er in Corona-Zeiten

Mächtig stolz waren am vergangenen Freitag (19.06.20) die Schüler*innen des ersten Entlassungsjahrgangs an unserer Schule. Unter Beachtung der Hygienevorschriften und Abstandsregelungen fanden in unserer Mensa die Feierlichkeiten statt.

Um 11.00 Uhr trafen die Schüler*innen der LZP (Langzeitpraktikumsklasse) ein. Danach ging es um 12.00 Uhr weiter mit der Klasse 10f, wonach um 13.00 Uhr die Klasse 10d folgte.

In diesem Stundenrhythmus wurden so alle Klassen verabschiedet. Insgesamt 26 Stehtische standen bereit, an denen Eltern und Angehörige den warmen Worten unseres Schulleiters Thomas Müller lauschten. Er hatte tatsächlich auch sieben unterschiedliche, kurze und klassenspezifische Reden vorbereitet.

Die Klassenlehrer kamen ebenfalls zu Wort und blickten zurück, auf 6 Jahre gemeinsamen Lernens, Streitens und Heranwachsens. Kleine Videoclips, Fotos und Geschichten sorgten für Heiterkeit bei allen. Sogar Tränen flossen.

Abschließend bot die katholische und evangelische Kirche Segnungen an.

Diese lange Zeit war gekennzeichnet von viel Arbeit, Anstrengung, Freud und Leid. So wurden alle Schüler*innen des Jahrgangs für ihre schulischen Leistungen, Erfolge, ihre sozialen Aktivitäten und Engagements geehrt.

6 Jahre in der nicht nur die Schüler*innen an den Herausforderungen gewachsen und gereift sind. Auch unsere Schule hat sich in dieser Zeit stetig weiterentwickelt, vergrößert und verbessert.

Heute steht unsere Gesamtschule da, als großes System, mit vielfältigen Angeboten im schulischen und außerschulischen Bereich. Zu unserer Schulgemeinde gehören heute knapp 1000 Schüler*innen, ca. 90 Lehrer, Mitarbeiter der KJA (Katholische Jugendarbeit), Schulpflegschaft und Förderverein, die gemeinsam den Schulalltag gestalten und immer weiter optimieren.

Lernpartnerschaften und -kooperationen mit unterschiedlichen Unternehmen, Berufsorientierung, Praktika, vielfältige Unterrichtsangebote in allen Jahrgangsstufen, eine gut aufgestellte Sozialarbeit, Sportprofil, Skifreizeit, Klassenfahrten u.v.m. können sich sehen lassen und schaffen gute Voraussetzung, an unserer Schule vorzeigbare Abschlüsse zu erreichen.

Zuversichtlich schauen wir in die Zukunft, in der sich unserer „Entlassenen“ weiterbilden und/oder beruflich entwickeln werden.

Jetzt beginnt für sie ein neuer Lebensabschnitt, der alle Chancen anbietet.

Wir wünschen für die Zukunft-alles Gute!!!

Weitere Fotos und Bilder zu Schüler*innen, Lehren und zur Abschlußfeier und zur Ehemaligen-Seite finden Sie unter:

http://gesa-ehemalige.de/

Aufnahmeprüfung für die zukünftige Sportprofilklasse

Endlich wieder Sport!“, werden sich die knapp 60 interessierten Kinder von über 20 verschiedenen Grundschulen gedacht haben. Bei bestem Wetter konnten am 18., 19.und 20. Mai zahlreiche Athletinnen und Athleten ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen, wobei alle ein Ziel verfolgten:

Ich möchte im nächsten Schuljahr in die Sportprofilklasse. Über diverse Disziplinen ermittelte die Fachschaft Sport, welche Schülerinnen und Schüler einen Platz ergattern konnten.

Wir danken allen für die drei Nachmittage, an denen wir uns endlich wieder nur auf den Sport konzentrieren konnten und einen fairen Wettkampf, Ehrgeiz, Freude, Unterstützung und Talente an vielen Stellen beobachten konnten.

Unsere Sportlehrer (v.l.n.r. Herr Moj, Herr Warner, Herr Friesen und Herr Rogner)

Ihr erfahrt zeitnah per Post, ob ihr in der Sportprofilklasse seid.

Wir freuen uns auf euch!

Karneval 2020

Auch in diesem Jahr startete der Karneval an unserer Schule mit dem „Weiberdonnerstag“. Die Feierlichkeiten hielten sich jedoch in Grenzen.

Während die Schüler*innen des 5. Jahrgangs zunächst gemeinsam frühstückten und anschließend verkleidet zu Karnevalslieder tanzten, hatten die Kinder der Jahrsgangstufe 6 in ihren Klassenräumen Spaß.

Auch die Kinder der 7., 8. und 10. Jahrgänge begannen den Tag mit einem gemeinsamen Frühstück, um dann anschließend unterschiedliche Kinovorstellungen zu genießen.

Die Schüler*innen des 9. Jahrgangs befinden sich derzeit im Praktikum, sodass sie leider nicht an schulischen Karnevalevents teilnehmen konnten.

Aber wer weiß, vielleicht haben sie ja auch die Pappnas` auf!!?? :))

Milchcup 2020

Bereits zum 20ten Mal tourt der Milchcup durch die Schulen in ganz Nordrhein-Westfalen. Dieses einzigartige Tischtennis-Rundlaufturnier, welches für die dritten bis sechsten Jahrgangsstufen angeboten wird, begeistert jährlich über 25.000 SchülerInnen und deren Lehrkräfte. Ziel des Milchcups 2020 ist die Verbindung von Schule, Sport und gesunder Ernährung in Kombination mit Spiel und Spaß.

Dies war Anlass genug, mit einem spielstarken Team (Dominik R., Diego M., Niklas K., Elias Z., Kai U. und unserem Sportlehrer Herrn Warner) in Bornheim zum Bezirksturnier anzutreten. Nach drei gewonnenen Spielen in der Vorrunde, hatte sich unser Team direkt für das Viertelfinale qualifiziert. Leider gab es hier, gegen das spielstarke Antoniuskolleg Neunkirchen eine knappe Niederlage. Trotz dieser Niederlage war der Tag in Bornheim eine erfolgreiche Schulsportveranstaltung.

Norbert Warner

Hygieneerziehung im Sozialen Lernen

Die gesamte Jahrgangsstufe 5 hat im Rahmen des Faches „Soziales Lernen“ das Thema Hygiene ganzheitlich erlebt. Mit Wahrnehmungsübungen starteten wir in dieses Thema.

Die Kinder tasteten sich durch einen Korb voller Pflegeprodukte. Es wurde an Cremes und Seifen geschnuppert und die Handhabung der Wasch- und Pflegeprodukte besprochen.

In diesem Zuge hatten alle SuS die Aufgabe, die Toiletten im Gebäude der 5. Klassen neu zu gestalten.

Die Kinder durften hier mit eigenen, kreativen Ideen, aktiv werden und haben die Räume als Unterwasserwelt gestaltet. Mit Muscheln dekorierte Ablagen, wunderschöne Türschilder, Faltfischen an den Wänden und Fenstern, sowie Duftschälchen in den Räumen machen Freude.

Hier wurde eine angenehme Atmosphäre geschaffen, um ein angemessenes Verhalten durch die gemeinsame Regelfindung zu fördern.

In den Toilettenzeiten wird nun kurz „abgetaucht“, um dann erfrischt und sauber wieder in den Unterricht zu starten.

Janet Prell

Betriebsbesichtigung bei MIELE in Euskirchen

Erneut hatten rd 15 Schüler und Schülerinnen unserer Schule am vergangenen Donnerstag (30.01.2020) die Gelegenheit an einer Betriebsbesichtigung bei Miele in Euskirchen teilzunehmen.

Im Rahmen der aktiven Lernpartnerschaft mit Miele, finden regelmäßig Betriebsbesichtigungen statt. Diese Besichtigungen liegen meist am Ende einer Unterrichtsreihe des Faches „FFL“ (fit-for-life). Die Schüler und Schülerinnen setzen sich vorher mit branchenspezifischen Zusammenhängen und der Geschichte des Unternehmens auseinander. Unterschiedliche Berufsfelder bei Miele werden ebenfalls thematisiert.

Abschließend geht es dann zum Miele-Werk in Euskirchen, wo die Teenager Einblicke auch in die Ausbildungswerkstatt erhalten und die Produktionsabläufe beobachten können. Einige der derzeitigen Azubis gaben bereitwillig Auskunft zu unterschiedlichen Fragestellungen.

Man war sich einig, dass hier auch zukünftig Schüler unserer Schule in verschiedenen Ausbildungsberufen ihren Platz finden können.

Vielen Dank an Miele und den Ausbildungsleiter Herrn Mundt!

1 2 3 4 18