SmiLe-Sprachpatinnen in Jahrgang 5

S. liest konzentriert, die Sonne wärmt durch das weit geöffnete Fenster seinen Rücken, vom Schulhof ist Rufen und Lachen zu hören. Die Sprachpatin sitzt auf der anderen Seite des Tisches, über dem Nasen-Mundschutz lächeln ihre Augen. Zwei Decken liegen für kältere Tage bereit. Jede Woche kommt sie in die Schule, für eine Stunde, in der gespielt, gesprochen und gelesen wird.

Auch in Corona-Zeiten bieten Sprachpat*innen unseren neuzugewanderten Schüler*innen regelmäßige Unterstützung an, aktuell wegen der Gesamtsituation nur in Jahrgang 5, denn dort müssen mehrere Kinder die deutsche Sprache von Anfang an lernen, in Wort und Schrift.

Frau Kilickeser vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Euskirchen brachte uns Anfang November eine große Kiste mit toll ausgesuchten und sehr passenden Sprach- und Lesespielen für die Sprachpat*innenstunden, dafür danken wir im Namen der Kinder sehr!