Start des FFL-Mofakurs zu Beginn des Schuljahres 2020/21

Erstmalig findet in Kooperation mit der Verkehrspolizei Mechernich ein Mofakurs an unserer Schule statt. Innerhalb von ca. 20 Doppelstunden werden die Schüler*innen auf die theoretische Prüfung beim TÜV vorbereitet, der praktische Prüfungsteil findet an der Schule im Rahmen des Unterrichts statt. Außer einer Prüfungsgebühr fallen keine Kosten an.

Die Hälfte des Unterrichts findet als praktischer Unterricht „auf dem Mofa“ statt. Fahrpraktische Übungen – z.B. das sichere Fahren eines Parcours – werden trainiert und machen die Jugendlichen fit, für den Verkehr auf der Straße. Auch soziale Kompetenzen wie situationsorientiertes, angemessenes Verhalten, Rücksichtnahme und das Übernehmen von Verantwortung sind Teil der Ausbildung.

In der anderen Hälfte des Unterrichts werden die Schüler*innen auf die theoretische Prüfung vorbereitet. Grundlegende Regeln des Straßenverkehrs werden erläutert und können mit Hilfe einer Lernsoftware – App – eigenständig geübt werden.

Theorie und Praxis gehen Hand in Hand und sensibilisieren für das gesamte Themenspektrum Verkehr, Mobilität und Umwelt. Bei Bedarf kann der erste Umgang mit dem Mofa auch in einer kurzen Einzeleinheit geübt werden, um dann in der Gruppe am Kurs teilzunehmen.

M.Weise / Kursleiter FFL Mofakurs