WP – Arbeitslehre

Der Lernbereich Arbeitslehre beheimatet die Fächer Hauswirtschaft, Wirtschaft und Technik. Diese werden in der Jahrgangstufe 7 und 8 im Wechsel unterrichtet, bevor man am Ende der Jahrgangstufe 8 einen Schwerpunkt auf entweder Hauswirtschaft/Wirtschaft oder Technik/Wirtschaft setzt. Der Lernbereich WP Arbeitslehre ist ein Hauptfach.

Das Fach hat einen hohen Praxisanteil. Etwa ein Drittel der Unterrichtszeit ist einer praktischen Arbeit gewidmet,  sowohl in der Küche, als auch im Technikraum. Darüber hinaus können beim Besuch von ortsansässigen Betrieben praxisnahe Einblicke in wirtschaftliche Prozesse und in die Berufswelt ermöglicht werden.

Leistungsbewertung im Fach WP Arbeitslehre

  • Arbeitslehre ist als Unterrichtsfach im Wahlpflichtbereich I angesiedelt und wird damit als vollwertiges Hauptfach in der Fächergruppe I gewertet.
  • Als sonstige Leistung zählen die regelmäßige, aktive Teilnahme am Unterricht und die Präsentationen von Einzelnen oder Gruppen als Zwischen- oder Endergebnissen der Unterrichtsarbeit.
  • Darüber hinaus wird auch die Entwicklung von fächerübergreifenden Kompetenzen (Lernhaltung, Motivation, Empathie, individueller Lernfortschritt, Zeitmanagement und Kreativität) in die Leistungsbewertung einfließen.
  • Daneben spielen die Reflexion und die schriftliche Dokumentation der eigenen Arbeit eine zentrale Rolle im Unterricht und sind ebenfalls Teil der Note.
  • Es werden in jedem Schuljahr Klassenarbeiten geschrieben. Diese können gelegentlich ersetzt werden, durch: Gestaltungsaufgabe mit schriftlicher Erläuterung und praktischer Darstellung

Für wen das Fach Arbeitslehre geeignet ist?

  • Die Schüler*innen sollten Interesse an hauswirtschaftlichen und wirtschaftlichen Fragestellungen haben.
  • Sie sollten gerne kochen oder werken.
  • Sie sollten ordnungsliebend sein
  • Sie sollten die Bereitschaft zur Teamarbeit haben.
  • Die Schüler*innen sollten Spaß an der Lösung technischer und wirtschaftlicher Probleme haben und wissen wollen, wie Dinge funktionieren.
  • Sie sollten sich für planvolle Arbeitsabläufe interessieren.
  • Sie sollten bereit sein, über Fachgrenzen hinaus zu denken und Grundkenntnisse aus den Fächern Mathematik, Naturwissenschaften und Gesellschaftslehre mitbringen.

Arbeitslehre als Vorbereitung auf den Berufsalltag

Im AL –  Unterricht wird man auf unterschiedlicher Art und Weise auf Schlüsselqualifikationen vorbereitet:

  • Teamfähigkeit
  • Kreativität
  • Kritikfähigkeit
  • Präsentationstechniken
  • Dialogfähigkeit
  • handwerkliche Fähigkeiten

Diese Fähigkeiten sind in vielen Berufszweigen wichtig, insbesondere im gestalterischen, kreativen, gesundheitlichen, ernährungsbezogenen und handwerklichen Berufen.