„Ich – gesucht – gefunden!“

Als Musical „Home“ begeisterten junge Akteure bereits 2017 im vollbesetzten Stadttheater in Euskirchen – Das Erfolgskonzept wurde seit dem dauerhaft als außerschulisches Projekt weitergeführt. Nach „Wer bin ich?“ im Jahr 2020/2021, treffen sich ab dem 6. September 2021 Kinder und Jugendliche in der Mensa der Gesamtschule Euskirchen und erarbeiten ihre eigene Geschichte zum Thema „Ich – gesucht – gefunden!“ Anmeldungen sind ab sofort möglich via E-Mail an: info@spotlight-experience.com

Euskirchen – Nachdem in 2020/2021 das Projekt „Wer bin Ich?“ mit einem finalen Filmwochenende im Jugend-, Natur und Umweltbildungshaus Transit 59 der Rotkreuz-Akademie Vogelsang ip, trotz Pandemie, seinen wunderbaren Abschluss fand, startet ab dem 6. September 2021 ein neues Projekt von „Spotlight Experience gUG – Anerkannter Träger der freien Jugendhilfe – Lucas und Martijn Theisen.

Die mittlerweile auch im Kreis Euskirchen etablierten Musicalprofis mit jahrelanger Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit möchten, nach dem LGBTQIA+ – Projekt (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender, Queer/Questioning, Intersex, Asexuell +) „Wer bin Ich?“ nun mit Kindern und Jugendlichen der Frage nach der eigenen Identität mit künstlerischem Ansatz nachgehen.

Inhaltlich sollen bei der Arbeit mit den jungen Leuten die Gefühle, Gedanken und Erfahrungen der Teilnehmer*innen einfließen und in einer von Künstler*innen und Teilnehmer*innen gemeinsam entwickelten Geschichte erlebbar werden. Ob dies auf einer großen Theaterbühne erfolgt, oder ob das Projekt filmisch umgesetzt wird, entscheiden die Teilnehmer*innen. „Durch den partizipativen Ansatz wird das Projekt für jedes dieser Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu einer ganz persönlichen Erfahrung und Reise zu sich selbst“, erläutert Lucas Theisen die Vorgehensweise und ergänzt: „Wir erwarten auch, dass aktuelle Eindrücke, vielleicht sogar eigene Erlebnisse der verheerenden Flutkatastrophe einfließen werden. Das Thema Klimawandel und damit verbundene Zukunftsängste sind ja für die jungen Menschen von großer Bedeutung“.

Profis aus unterschiedlichen künstlerischen Bereichen begleiten und schulen die jungen Talente“, so Martijn Theisen, der persönlich das Projekt betreut. Ein solches Projekt trainiere die Selbstwahrnehmung, fördere und schule das tägliche Miteinander, bewältigt Ängste und Traumata und bringe jedem Einzelnen, der daran teilnehme, ein Stück Freude in den Alltag.

„Wir sind den Verantwortlichen der Stadt Euskirchen und Schulleiter Thomas Müller sehr dankbar, dass unser Projekt vorübergehend in der Mensa der Städtischen Gesamtschule Euskirchen stattfinden kann, bis die Jugendvilla der Caritas Euskirchen wieder einsatzbereit ist“, zeigt sich Lucas Theisen erleichtert, denn die Jugendvilla, in der das Projekt geplant war, wurde von den Wassermassen der verheerenden Flut vom 14./15. Juli beschädigt.

Das Projekt ist u. a. aus dem Kinder- und Jugendförderplan des Landes NRW, Landschaftsverband Rheinland, gefördert und ist für die Teilnehmer*innen kostenlos. Auch die Bürgerstiftung der Kreissparkasse Euskirchen unterstütz das Projekt. Da die gemeinnützige UG „Spotlight Experience“ die Eigenanteile für ihre Projekte selbst generieren muss, freuen sich die ehrenamtlich tätigen Geschäftsführer über weitere Spenden für ihre kostenfreien Projektangebote für Kinder und Jugendliche. Weitere Infos: https://www.spotlight-experience.com

Bildzeile Filmaufnahmen – Projekt „Wer bin ich?“ im Juni 2021 in den Räumlichkeiten von Vogelsang ip; Bild: Spotlight Experience gUG