WP – Darstellen & Gestalten

Das Fach Darstellen und Gestalten verfolgt den pädagogisch-didaktischen Ansatz der ästhetischen Bildung. Teilbereiche der Fächer Deutsch, Kunst, Musik, Sport und Textilgestaltung fließen in die Unterrichtsarbeit mit ein. DG ist ein sehr künstlerisches Fach. Dennoch müssen die Schüler*innen nicht überdurchschnittlich gut malen, singen, tanzen oder schauspielern können, aber die Bereitschaft es zu lernen, ist wichtig. Sie sollten ein gewisses Durchhaltevermögen mitbringen, um auf Präsentationen hinzuarbeiten, die erst später stattfinden.

Darstellen und Gestalten bereitet auf die Oberstufe vor

Eine von Eltern häufig gestellte Frage lautet, inwiefern das WP-Fach ihr Kind auf die gymnasiale Oberstufe vorbereitet. Dazu lässt sich erwidern, dass auch in der Oberstufe (derzeit noch im Aufbau) die Fächer Kunst, Musik, Sport und Deutsch unterrichtet werden. Darüber hinaus kann es im Rahmen der Projektkurse in der Zukunft auch Literaturkurse oder einen Projektchor geben. Darüber hinaus gewinnen die Schüler*innen im Fach DG Kompetenzen (Reflexionsfähigkeit und Selbstwirksamkeit), die sie in keinem anderen Fach in der Form erlangen. In der Regel gehen Schüler*innen, die über viele Jahre gelernt haben, sich auch in der Öffentlichkeit zu zeigen oder zu beweisen(Chor, Bühnenauftritte, Auftritte auf Festen bei Kooperationspartnern…) viel unkomplizierter an neue Herausforderungen heran.

DG als Qualifikation & Vorbereitung auf den Berufsalltag

Im DG Unterricht wird man auf unterschiedlicher Art und Weise auf Schlüsselqualifikationen vorbereitet:

  • Teamfähigkeit
  • Kreativität
  • Kritikfähigkeit
  • Präsentationstechniken
  • Dialogfähigkeit

Diese Fähigkeiten sind in vielen Berufszweigen wichtig, insbesondere im gestalterischen oder sozialen Bereich. Hier dazu ein paar Beispiele:

  • Designer*in
  • Computerfachmann/-frau
  • Schauspieler*in
  • Erzieher*in
  • Sozialarbeiter*in
  • Manager*in
  • Künstler*in
  • Tänzer*in
  • Lehrer*in