Aktuelles

Der neue SV Briefkasten

„Alle Schülerinnen und Schüler können uns als SV jetzt jederzeit erreichen“, freuen sich Melih Vurcak und Wladi Reinke. Sie sind beide Schülersprecher und stellen den […]

Coaching für Schülersprecherteams!

Unser Schülersprecherteam hat vom Freitag, den 7.12 bis Samstag, den 8.12.2018 am Schülersprechercoaching der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bad-Honnef teilgenommen. Unsere Schülersprecher Melihcan Vurcak und Wladislaw Reinke […]

Tag der offenen Tür 19.01.2019

Tag der offenen Tür 2018/19

Am 19.01.2019 fand wieder der Tag der offenen Tür an unserer Schule statt. Die ganze Schulgemeinde war auf den Beinen. Viele Viertklässler staunten nicht schlecht, als sie auf geführten Touren durch die Schule, vielfältige Workshops kennenlernen konnten. Ein Angebot an naturwissenschaftlichen Versuchen, Fremdsprachen Workshops, Mathematikwettbewerben, Trommelkursen, Hip-hop -Gesangs- und Tanzgruppen, Zirkusakrobatik und Sportaktivitäten begeisterten die Besucher. Ca. 150 Gäste, sowohl Eltern aber auch Kinder schauten sich um und verschafften sich Eindrücke von unserer Schule.

Dieser Tag der offenen Tür war wieder eine gute Gelegenheit die Gesamtschule Euskirchen mit ihren Lernangeboten und Strukturen zu erleben.

In der Mensa begann um 10.00 Uhr der Auftakt. Schulleiter Thomas Müller begrüßte die Gäste und erläuterte den Sinn und Zweck der Veranstaltung. Er betonte die Tragweite der Entscheidung vieler Eltern, ihre Kinder an weiterführenden Schulen anzumelden.

Unsere Lernpartner (Kreissparkasse Euskirchen), MIELE, die Städtischen Verkehrsbetriebe (SVE), der KJA (Katholische Jugendarbeit, Bonn), der Förderverein der Schule, der Caterer der Mensa (eVation) und viele Eltern unterstützten diesen Tag tatkräftig. Letztere sorgten für das leibliche Wohl und boten diverse Leckereien im Cafe an. Beim Auf- und Abbau halfen auch Schüler des 8.Jahrgangs. Alle Helfer waren verlässliche Partner. Vielen Dank!

Die Mitglieder der Schulleitung und diverse Kollegen berieten währenddessen interessierte Eltern bei schulfachlichen und organisatorischen Fragen.

Der neue SV Briefkasten

„Alle Schülerinnen und Schüler können uns als SV jetzt jederzeit erreichen“, freuen sich Melih Vurcak und Wladi Reinke. Sie sind beide Schülersprecher und stellen den neuen SV-Briefkasten vor, der seit kurzem im Erdgeschosses des Altbaus hängt. Hier können insbesondere die jüngeren Schüler Ideen, Anmerkungen, Kritik und Sorgen schriftlich den gewählten Schülersprechern zukommen lassen.

Darüber hinaus existiert neben dem „realen“ Briefkasten seit geraumer Zeit auch eine neue digitale Nachrichtenbrücke in Form einer eigenen Mail-Adresse. Unter sv@gesamtschule.euskirchen.de können sich alle rund um die Uhr an die SV wenden, um ihre Ideen und Vorschläge zu unterbreiten. Die Nachrichten landen dann bei den SV-Lehrern Herrn Warner und Herrn Friesen.

Die SV würde sich über eine rege Nutzung freuen.

Staatssekretär Richter besucht die Gesamtschule Euskirchen

Staatssekretär Mathias Richter aus dem nordrhein-westfälischen Schulministerium hat im Rahmen der regelmäßigen „Dialogveranstaltungen mit Schulleitungen vor Ort“ am 22.11.2018 die Gesamtschule Euskirchen besucht.

Dabei kam der Staatssekretär in einen Austausch insbesondere mit Schulleitungen aber auch mit Schulträgern aus den Städten Euskirchen, Mechernich und Zülpich unter Beteiligung der Schulaufsicht und den Landtagsabgeordneten dieser Kommunen.

Die Kreisstadt Euskirchen hatte die Gesamtschule bewusst als Veranstaltungsort gewählt, da sich in dieser Schulform ganz besonders die Entwicklungen in der Schullandschaft im vergangenen Jahrzehnt zeigen. Im Vorfeld der Dialogveranstaltung hatten die Schulleitung der Gesamtschule, Herr Thomas Müller und Frau Ulrike Fritz, sowie Schuldezernent Johannes Winckler die einmalige Gelegenheit, mit dem Staatssekretär im kleinen Kreis in einen sehr offenen Dialog zu treten und ihm die Entwicklungen in Euskirchen und speziell am Schulstandort zwischen Kölner und Ursulinenstraße zu erläutern. Der anschließende, gemeinsame Schulrundgang rundete das Rahmenprogramm ab.

Im Anschluss fand dann die eigentliche Dialogveranstaltung statt, bei der Staatssekretär Richter mit enormen Detailkenntnissen den Gesprächspartnerinnen und -partnern sehr umfassend zu schulpolitischen Themen wie Digitalisierung, Lehrermangel und Inklusion Rede und Antwort stand und die jeweilige Position der Landesregierung darstellte.

Es bestand Einigkeit, dass auch zukünftig im Bildungsbereich auf alle Beteiligten vielfältige Herausforderungen zukommen werden.

Bürgermeister Dr. Uwe Friedl erklärte, dass die Kreisstadt Euskirchen gerne bereit ist, sich hier nachhaltig zu engagieren, verband dies aber mit dem Appell an das Land, die Kommunen hierzu finanziell auch in die Lage zu versetzen.

Fortbildung Lions-Quest „Erwachsen werden“

Bereits zum zweiten Mal in Folge haben sich 21 Kolleginnen und Kollegen der Gesamtschule Euskirchen im November 2018 drei Tage zum Thema Lions-Quest „Erwachsen werden“ fortgebildet.

Die aus Hamburg angereiste Referentin Babette Hörold sorgte mit ihren „Energizern“ für ausgelassene Stimmung.

Das von Prof. Dr. Klaus Hurrelmann mitentwickelte Programm zählt zu den führenden Prä-ventionsprogrammen. Untersuchungen haben unter anderem ergeben, dass 79 % der Lehrkräfte fanden, dass sich die Lernatmosphäre in der Klasse verbessert, dass bis zu 75 % weniger Konflikte in den Klassen entstehen, 64% der Schülerinnen und Schüler Stärken und Schwächen der anderen Schüler häufiger akzeptieren.

Es wurden verschiedene Module zum Thema „Gute Gemeinschaft“, „Gesundes Selbstvertrauen“, „Vielfältige Gefühle“, „Wichtige Mitmenschen“, „Klärende Kommunikation“ und „Kluge Entscheidungen“ erarbeitet.

Dr. Ingo Wolf (Präsident des Lions Clubs Euskirchen-Nordeifel) eröffnete das Seminar und besichtigte das für 1.000 € durch eine Spende des Lions Clubs Euskirchen-Nordeifel an den Förderverein der Gesamtschule angeschafften Spielmaterialien für die Pausen und Materialien zum sozialen Lernen z. B. zur Entwicklung von Teamgeist. Soziales Engagement bewiesen dabei die Schülerinnen und Schüler (Evelin, Nadja, Pia, Adrian und Luca) der 7f.

Sie verkauften auf dem 28. Rheinischen Wollmarkt im Sommer in Kuchenheim mit der Unterstützung ihrer Lehrerinnen und Lehrern und Mitgliedern des Lions Clubs Euskirchen-Nordeifel selbstgebackenen Kuchen.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Alexandra Dreiseidler für die Planungsarbeit im Vorfeld und für ihre Arbeiten als wachsames „Heinzelmännchen“ während der Durchführung.

Coaching für Schülersprecherteams!

Unser Schülersprecherteam hat vom Freitag, den 7.12 bis Samstag, den 8.12.2018 am Schülersprechercoaching der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bad-Honnef teilgenommen.

Unsere Schülersprecher Melihcan Vurcak und Wladislaw Reinke haben gemeinsam mit unseren Verbindungslehrern Herr Warner und Herr Friesen am Coaching teilgenommen und konnten in diesem Rahmen viele neue Ansätze sammeln und einige neue Kontakte knüpfen.

Im Zentrum des zweitägigen Seminars stand der Erwerb von konkreten Handwerkszeug für die SV-Arbeit, sowie die Vernetzung mit anderen SV-Teams.

Dabei konnten wir bereits vorhandene Skills erweitern und blicken gemeinsam sehr motiviert in die Zukunft, um neue Projekte ins Leben zu rufen und unser Wissen aus dem Coaching in die Praxis umzusetzen.

Euer SV-Team

 

Endlich wieder „Manege frei“!

Auch in diesem Jahr konnten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe 5, gemeinsam mit ihren Tutorinnen und Tutoren und einigen Eltern, wieder in den Genuss einer Zirkuswoche kommen. Dieses Mal lautete das Motto: 

Starke Sache

Das steht für Sensibel –Tolerant-Aktiv- Respektvoll-Kooperativ. Gesponsert wurde die Projektwoche vom Förderverein der Schule und unserem Kooperationspartner, der Kreissparkasse Euskirchen.

Eine Woche lang übernahmen Akrobaten, Fakire, Seiltänzer und Jongleure das Kommando im „Gelben Haus“. In dieser Woche ging es um Mut und Geschicklichkeit, um Fair Play und Vertrauen in sich und andere. Gemeinsam erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler neue Kompetenzen in den Bereichen Zusammenhalt und Absprachen. 

Am Ende der erlebnisreichen Projektwoche gab es 2 Aufführungen, zu denen alle Eltern und die 4. Klassen der Nachbargrundschule „Paul Gerhardt“ eingeladen wurden. Das Publikum konnte begeistert miterleben, wie die Kinder mit Tellern und Flowersticks jonglierten, Menschenpyramiden gebaut wurden,  durch Reifen gesprungen und auf Nagelbrettern gestanden wurde.

Ein besonderes Dankeschön geht an dieser Stelle an unsere Kollegin, Frau Merks, die mit viel Herzblut und Engagement jedes Jahr diese Zirkuswoche gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Spielecirkus Köln plant und durchführt. Außerdem möchten wir uns bei der Kreissparkasse Euskirchen und unserem Förderverein für die finanzielle Unterstützung herzlich bedanken.

Sabine Bohsem

-Abteilung 1-

1 2 3 17