Einschulungsfeier 2018

Einschulungsfeier 2018

Einschulungsfeier 2018

Der erste Schultag des neuen Schuljahres war gleichzeitig der erste Schultag für 132 Schülerinnen und Schüler der neuen fünften Klassen an der Gesamtschule Euskirchen.

In einer stimmungsvollen Feier, gestaltet von Schülerinnen und Schülern und Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule, wurden die neuen Mitschülerinnen und Mitschüler von ihrem Schulleiter, der Abteilungsleiterin und den Kolleginnen und Kollegen aus dem Team 5 begrüßt.

Der Festakt begann mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Herz-Jesu Kirche, der von Frau Nolden vorbereitet wurde. Dieser Stand unter dem Motto „Wachsen unter Gottes Segen“. Die Kinder bekamen am Ende des Gottesdienstes ein kleines Gefäß mit einem Samenkorn, welches sie wässern und pflegen sollen, damit aus dem Samenkorn eine schöne Pflanze wachsen kann.

In der neuen Mensa fand im Anschluss an den Gottesdienst die offizielle Einschulungsfeier statt. Herr Müller, der Schulleiter, begrüßte die Kinder und deren Familien und hieß sie in einer kurzen Ansprache alle herzlich willkommen. „Wir haben uns alle auf euch gefreut! Schön, dass ihr da seid!“

Im Anschluss daran begann ein kleines Bühnenprogramm. Zunächst spielten Christina B., eine Schülerin aus dem Jahrgang 6 und Frau Mingels, eine Kollegin aus dem Team 7, gemeinsam zwei Stücke auf der Trompete und der Posaune. Danach hieß das Team der neuen Jahrgangstufe 5 „ihre“ Kinder auf eine ganz besonders schöne Art willkommen. Die Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen hatten zuvor einen kleinen Film gedreht, den sie nun zeigten. In diesem stellten sie sich aber auch unsere Sozialpädagogin, Frau Hansen, sowie Frau Pannen vor, die im Jahrgang 5 die DaZ- Förderung durchführt.

Danach begrüßte auch die Abteilungsleiterin 1, Frau Bohsem, ihre jüngsten Schülerinnen und Schüler und überreichte ihnen, gemeinsam mit Herrn Müller und den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern eine Sonnenblume. Zuvor bezog sie sich noch einmal auf den Gottesdienst und dessen Motto. „Eben habt ihr ein Töpfchen mit einem kleinen Samenkorn bekommen, das ihr pflegen und wässern müsst, damit es wächst. Hier seht ihr eine große und starke Sonnenblume mit einer wunderschönen Blüte. Wir werden  in der Schule alles dafür tun, damit ihr bei uns, schulisch gesehen und im wahrsten Sinnen des Wortes, wachsen könnt, auch über euch hinaus. Ihr werdet hier lernen können, neue Freundschaften schließen und viele neue Erfahrungen machen, die euch wachsen und reifen lassen.“

Dann gingen die Kinder mit ihren Lehrerinnen und Lehrern in die neuen Klassenräume und die Eltern erhielten noch ein paar wichtige Informationen, konnten sich danach aber mit Kaffee und Gebäck stärken und den Nachmittag an der neuen Schule gemütlich ausklingen lassen.

An dieser Stelle möchte ich mich im Namen des gesamten Schulleitungsteams ganz herzlich bei Frau Schmidt, Frau Syndikus, Frau Decker, Frau Tiersch und ihrem Team bedanken, die für das leibliche Wohl gesorgt haben und immer für uns ansprechbar und hilfsbereit sind, wenn wir an unserer Schule Feste feiern.

Ebenso bedanken möchte ich mich für den schönen Begrüßungsfilm bei den Kolleginnen und Kollegen des neuen Teams 5:

5a        Frau Lähn

5b        Frau Charlemagne, Herr Dr. Carbonari, Herr Nigro

5c        Frau Rech, Herr Maluche

5d        Frau Behrend

5e        Frau Junghans

5f         Frau Münch

Frau Pannen (DaZ)

Frau Hansen (Schulsozialarbeit)

sowie bei Frau Mingels und Christina B. für den musikalischen Beitrag.

Ein weiteres Dankeschön geht an unseren Förderverein, der die Sonnenblumen für die neuen Schülerinnen und Schüler finanziert hat.

Ein abschließender Dank geht an Frau Nolden für die Vorbereitung des Einschulungsgottesdienstes.

Sabine Bohsem

(für das Schulleitungsteam)

 

Landeswettbewerb „Tanzende Schulen 2018“

Tanzwettbewerb 2018

Die Tanzgruppe der Gesamtschule Euskirchen zu Gast beim Landeswettbewerb des Tanzsportbundes Nordrhein Westfalen „Tanzende Schulen 2018“

Von Mathilda Balke und Larina Sammet (Klasse 6d)

Am Samstag, den 05.05.2018 fand der Landeswettbewerb „Tanzende Schulen“ in Ibbenbüren statt. Wir trafen wir uns daher um 10 Uhr mit Frau Selbach vor der Schule und nach einer über zweistündigen Fahrt erreichten wir endlich unser Ziel. Während Frau Selbach uns anmeldete, bereiteten wir uns auf unseren Auftritt vor.
Zur Begrüßung lief jede Gruppe unter musikalischer Begleitung ein. Kurz danach begann der Wettbewerb mit den Paartänzern. Diese Zeit nutzten wir, um unseren Tanz noch einmal durchzugehen und uns zu schminken. Nach einer kurzen Pause standen die Formationen auf dem Programm. Wir sollten an vierter Stelle tanzen und verfolgten gespannt die Tänze der anderen Gruppen.

Tanzwettbewerb 2018 Gewinnerfoto

Olivia Schmidt; Larina Sammet; Alexa Bauditz; Hannah Will; Mathilda Balke; Maryam Haidari; Angelina Stein und Bervin Hasan

Nun waren wir an der Reihe. Unser Tanz kam bei den Zuschauern sehr gut an. Nach acht weiteren Tänzen, startete der zweite Durchgang. Wir konnten uns draußen in der Sonne währenddessen ein wenig entspannen.
Nach dem zweiten Durchgang folgte die Siegerehrung. Wir warteten aufgeregt auf die Ergebnisse. Die Plätze wurden der Reihe nach vorgelesen, aber unsere Schule war bisher nicht genannt worden. Dann ertönte Musik und wir begriffen, dass wir tatsächlich den ersten Platz belegt hatten. Da wir alle nicht damit gerechnet hatten, verfielen wir in großen Jubel. Wir bekamen eine Urkunde, eine goldene Medaille und eine Tüte Gummibärchen als Nervennahrung für die Heimreise. Mit Erreichen des ersten Platzes qualifizierten wir uns für den Bundeswettbewerb in Frankfurt.
Nach der Siegerehrung packten wir unsere Sachen und fuhren glücklich und entspannt nach Hause.

Global Festival of Action – UNO-Konferenz geht neue Wege

UN Delegation

Im Rahmen dieses Festivals fand am 22.3.18 die weltweit „größte Unterrichtsstunde“ für rund 300 Kinder in Bonn und der Umgebung statt.

Auch die Gesamtschule Euskirchen wurde von einer vierköpfigen, internationalen Delegation besucht. Konkret waren das:

Alex – ein Student aus Düsseldorf

Adaku – eine Apothekerin aus Nigeria

Candice – eine FBI Agentin aus Hawaii

Wrixon – ein Umweltanalytiker aus Malawi

Alle vier berichteten über ihre jeweiligen Projekte und die Ideen die sie haben, um die Welt für zukünftige Generationen zu schützen.

Adaku setzt sich im Rahmen ihrer Arbeit für das Gesundheitswesen ein. Sie sprach mit den Schülerinnen und Schülern über gesunde Ernährung, Bewegung und die Notwendigkeit nicht zu rauchen oder zu viel Alkohol zu trinken, damit man ernährungsabhängige Erkrankungen, wie Übergewicht, Diabetes und Gelenkbeschwerden vermeiden kann.

Candice kämpft für die Gleichberechtigung aller Menschen, unabhängig von Herkunft, Hautfarbe oder Geschlecht, sowie die faire und freundliche Behandlung von allen Menschen. Sie appellierte an die Kinder den Moment zu genießen, freundlich zu sein, Fußspuren in den Herzen anderer Menschen zu hinterlassen, beruflich einmal das zu machen, was Spaß macht – Hauptsache, man behandle seine Mitmenschen fair und freundlich.

Wrixon setzt sich mit seinen Projekten „Our Fresh Futurs“ und „Good Health“ sehr für die Umwelt ein. Der Klimawandel bereitet ihm große Sorgen. Er versuchte die Kinder dahingehend zu sensibilisieren, auf ihre Lebensgewohnheiten zu achten, wie zum Beispiel der Umgang mit Müll oder das Verschwenden und Verschmutzen von Wasser.

Alex moderierte die „größte Unterrichtsstunde“ und half den Gästen und Schülerinnen und Schülern beim Übersetzten.

Die Kampagne der Vereinten Nationen für die nachhaltigen Entwicklungsziele soll Bewusstsein dafür schaffen und Menschen in aller Welt zum Engagement anregen. Wir hoffen, dass dieses Bewusstsein bei den Schülerinnen und Schülern durch den Besuch der UN-Abgeordneten geweckt werden konnte.

Weiberfastnacht an der Gesamtschule Euskirchen

Während der Jahrgang 8 ausgelassen in der neuen Mensa zu Karnevalshits wie „Lev Marie“, „Nie mehr Fastelovend“ und „Polka, Polka, Polka“ tanzte und feierte, zog es die Jahrgangstufe 7 in die Peter Weber Halle nach Kuchenheim. Dort parzellierten sie die Halle in 3 Teile. Im ersten Drittel fand ein Basketballturnier statt. Im zweiten Drittel wurde ein Kletterparcours aufgebaut und im letzten Drittel fand ein Fußballturnier statt. Begleitet wurden die verkleideten Schülerinnen und Schüler dabei von ihren Tutorinnen und Tutoren. Außerdem wurde viel gelacht und zu Karnevalsliedern getanzt.

Die unteren Jahrgänge 5 und 6 teilten sich die Turnhalle der Kaplan Kellermann Realschule zum Feiern. Nacheinander veranstalteten sie dort ihre jahrgangsinterne Karnevalssitzung mit vielen tollen Musikbeiträgen, Tänzen und Zirkusakrobatik.

Die Jahrgangstufe 5 tanzte sich zunächst mit einer Polonaise in die Turnhalle. Durch das bunte Programm führten Frau Lankes, Frau Druvin und Herr Nettersheim. Nach vielen tollen Musik- und Tanzbeiträgen endete die Feier mit einem gemeinsamen Tanz. Im Anschluss an die Feier wurde dann im Klassenverband gefrühstückt.

Die Sitzung der Jahrgangstufe 6 wurde gekonnt von Hannah W. aus der 6d moderiert.

Die Zirkus AG von Herrn Moj und Herrn Warner präsentierte viele akrobatische Highlights auf dem Trampolin. Andi, Arbenit, Mohamed, Jason F., Arjana, Arian, Jeremy, Leon und Jason M. aus der Klasse 6b zeigten dabei viele waghalsige Sprünge. Besonderes Geschick bewies Jason M. beim freihändigen Laufen über eine Rolle.

Andi und Luca aus der 6f führten den Zuschauern im Anschluss eine Zaubershow mit Kartentricks vor. Danach sangen Jason, Max und Leon aus der 6e sowie Lisa und Lia aus der 6e ein Lied vor.

Raphaela, Melena, Rebecca, Jeannine, Esma, Michelle, Anna-Lena, Evelin und Alexandra aus der 6f tanzten einige coole Tänze vor und boten dadurch den Zuschauern ein abwechslungsreiches Programm. Am Ende bewies die Tanz-AG von Frau Selbach (Nica, Juliana, Mathilda, Hannah, Maryam, Nathalie, Larina, Angelina, Jana und Olivia, alle aus der 6d) erneut, wie hervorragend sie tanzen kann.

Abschließend wurde ein Kostümwettbewerb durchgeführt, den Esma aus der 6f für sich entscheiden konnte.

Um 12.00 Uhr wurden dann alle Schülerinnen und Schüler in die „Jecken Tage“ entlassen.

Sabine Bohsem

(Team 6)

Kinder, Eltern und Kolleginnen und Kollegen sammeln für die Tafel

Wie schon im letzten Jahr, sammelten auch dieses Jahr die Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs stolz Lebensmittel, Körperpflegeprodukte und Spielzeuge für die Weihnachtsaktion der Euskirchener Tafel. Dabei kamen Einkaufskörbe voller Konserven, Nudeln, Reis, Duschgel, Shampoo, Zahnpasta und Zahnbürsten, sowie Spielzeuge zusammen. Von den eingesammelten Geldspenden kauften 15 Kinder, gemeinsam mit einer Lehrerin, zusätzlich ein und verpackten alles in die zuvor beklebten Schuhkartons, die am vergangen Donnerstag dann bei der Tafel Euskirchen abgegeben werden konnten.

„Auch wir können und wollen nicht die Augen vor der zunehmenden Armut von alten und alleinerziehenden Menschen oder Familien mit vielen Kindern verschließen“, so die Lehrerinnen und Lehrer des Jahrgangs 6, die auch von ihren Kolleginnen und Kollegen aus den anderen Jahrgangstufen bei der Sammelaktion finanziell unterstützt wurden.

Die Gesamtschule Euskirchen legt in ihrer Erziehungsarbeit großen Wert auf das Vermitteln von Werten und Empathie. Daher werden Themen, wie Nächstenliebe, Freundschaft und Rücksichtnahme auf andere Menschen nicht nur im Unterricht vermittelt, sondern auch durch Aktionen wie diese gelebt. Ebenso wird den Schülerinnen und Schülern vermittelt, dass es nicht selbstverständlich ist, dass alle Menschen immer genug zu essen haben.

Allerdings sind solche Aktionen nur dann möglich, wenn sie von Ihnen, liebe Eltern, unterstützt werden. In diesem Sinne möchte ich mich bei allen Eltern und Kollegen für die Spenden ganz herzlich bedanken. Durch diese haben Sie vielen Menschen und Familien in Euskirchen eine besondere Freude zu Weihnachten gemacht. Insgesamt konnten ca. 70 Schuhkartons bei der Tafel abgegeben werden.

Ein weiterer Dank gilt auch den vielen Schuhgeschäften in der Innenstadt, die uns ihre Schuhkartons zum Bekleben überlassen haben und der Pizzeria Pinocchio, die die Aktion ebenfalls durch eine Geldspende unterstützt hat.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein frohes, besinnliches Weihnachtfest und Glück und Gesundheit für das kommende Jahr!

Sabine Bohsem

(für das Team 6)

Vorlesewettbewerb der Klassen 6

Auch in diesem Jahr nahmen die 6. Klassen unserer Schule am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, teil.

Aus allen sechs Klassen wurde ein Klassensieger oder eine Klassensiegerin von den Schülerinnen und Schülern und den Tutoren und Tutorinnen der jeweiligen Klassen gewählt.

Die diesjährigen Klassensieger heißen:

Jascha Steffen (6a)

Andi Ljubijankic (6b)

Hassnein Ikram (6c)

Hannah Will (6d)

Max Waschbüsch (6e)

Anna-Lena Jary (6f)

Alle Siegerinnen und Sieger nahmen am 08.12.2017 dann am Schulentscheid teil und mussten im ersten Teil des Wettbewerbs einen vorbereiteten Textauszug aus einem Buch ihrer Wahl vorlesen. Dies meisterten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer souverän. Gekonnt entführten sie die Jury, bestehend aus Lehrer- und Elternvertretern, beispielsweise in die spannende Welt der 3 !!! oder in die der 3 ???. Sehr humorvoll stellte Max Waschbüsch aber auch die chaotische Welt von Greg, aus dem Roman „Gregs Tagebuch – Von Idioten umzingelt“ vor.

Nach einer zweiten Runde mit einem unbekannten Text stand die Siegerin fest – zwar hauchdünn, aber verdient: Hannah Will, Klasse 6d.

Hannah wird die Gesamtschule nun auf der Stadtebene vertreten und muss sich gegen die Schulsiegerinnen und Schulsieger der anderen weiterführenden Schulen der Stadt durchsetzen. Dafür wüschen wir ihr ganz viel Glück!

Sabine Bohsem

(Fachschaft Deutsch)

        

1 2 3 5